Ulla von Brandenburg - Biografie

Ulla von Brandenburg, 1974 in Karlsruhe geboren, studierte von 1995 bis 1998 Szenographie und Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, von 1998 bis 2005 Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg, bei Cosima von Bonin, Eran Schaerf und Stephan Dillemuth. 2006 erhielt sie den Ausstellungs- und Katalogförderpreis der Alfred Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, 2007 den Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen, 2012 das Rom-Stipendium des französischen Staates für einen Aufenthalt in der Villa Medici.
Ulla von Brandenburg lebt und arbeitet in Paris.

Preise:
2013 Kunstpreis Finkenwerder 2013
Einzelaustellungen (Auswahl):
2014 Drinnen ist nicht Draußen, Kunstverein Hannover;
2013 Innen ist nicht Außen, Secession, Wien; Das Versteck des W.L., Kunsthalle Hamburg;

Ulla von Brandenburg


2012 Mirrorsong, Pilar Corrias, London; 2011 Das Versteck des W.L., Produzentengalerie Hamburg;