Anmerkung / Nachricht an den Autor. Plattdeutsches Wörterbuch
WICHTIG: "ee" wird "äi" und "oo" wird "äou" ausgesprochen; sonst alles nach hochdeutscher "Phonetik". Das "S" und "Z" am Wortanfang wurde früher meisten als ß (Sz) ausgesprochen, so wie: ßucker; ßuer. Das "n" wird, wo immer möglich, sehr nasal betont. Die Vorsilbe "ver" ist auf Finkenwwerder "vo" oder "vu", das "von" ist "van" oder "vun". (k.o. = kiek ook (siehe auch) Das "St", "Sp", "Sl", "Sm" und "Sn" niemals als "sch" aussprechen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z a b d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z
Ä Ö Ü ä ö ü
AC AF AN AP AU Ac Ad Af Ak Al Am An Ap Ar As Au
ausgewählter Begriff: 154 Seite 1 von 4
Acht, Achtens
(Acht, Ach´ns; Ordnung, Richtigkeit, seine)
Achterbeen [up de Achterbeen stilln]
(Achterbäin; [1] Hinterbein/e - bei: bockig sein [auf die Hinterbeine stellen], [2] Hinterlauf bei Pferden)
Achterdel, Achterdeln
(Achterdel, Achterdeln; hintere Diele eines Bauernhauses)
Achterdöns, Achterdönsen
(Achterdöns, Achterdöns´n; Hinterstube, kleinere Nebenstube)
Achterdör, Achterdörn
(Achterdör, Achterdörn; Hintertür/en)
achtereenanner
(Aussprache: achter´nanner; Hochdeutsch: hintereinander, nacheinander)
Achtergohn
(Achtergohn; Hintergehen, Missbrauch)
Achterkant, Achterkanten
(Achterkant, Achterkant´n; Rückseite/n / Hinterkante/n)
Achternom, Achternöms
(Achternom, Achternöms; Nachname/n)
Achterpurt
(Achterpurt; Hinterpforte, Pforte am hinteren Teil des Grundstückes)
Achtersinn
(Achtersinn; Hintergedanken)
Achtersten
(Achterst´n; [1] Hintern, Hinterteil, Po, [2] den/die Letzte/n = hinterste/, letzte/n Person, Wagen usw.)
Achtersteven, Achterstevens [k.o.: Gatt, Mors, Oars]
(Achterstev´n, Achterstev´ns; [1] Schiffsheck, [2] Arsch, Gesäß, Hintern, Hinterteil)
Ackermann
(Acker-mann; Bachstelze)
Ackermann (k.o.: Wüppstiert)
(Acker-mann (k.o.: Wüpp-stiert); Bachstelze (laut C. Stehr))
Adschüß [k.o.: Tschüß]
(Adschüüß; auf Wiedersehen [von Adieu, um 1810 aus der Franzosenzeit übernommen])
aff un an
(aff un an; ab und an, ab und zu, manchmal, mitunter, zeitweilig)
Affbed, Affbeden [Affbed doohn]
(Affbed, Affbed´n [Affbed däoun]; Abbitte/n [Abbitte leisten])
Affboo, Affbooten
(Affbäou, Affbäout´n; Abbau, Abbauten)
Affdecker [beter: Schinner]
(Affdecker; Abdecker)
Affdeckeree, Affdeckereen [beter: Schinneree]
(Affdeckeräi, Affdeckeräin; Abdeckerei/en, Tierkörperbeseitigungsunternehmen)
Affdeel, Affdeeln
(Affdäil, Affdäiln; Abteil/e)
Affdrag, Affdräg
(Affdrag, Affdräg; Abtrag, Abträge)
Affdruck, Affdrück
(Affdruck, Affdrück; Abdruck/e)
Afffall, Afffäll
(Afffall, Afffäll; Abfall, Abfälle)
Afffallkringloop
(Afffallkringläoup; Abfallkreislauf, Recycling)
Afffallwirtschup
(Afffallwirtschup; Abfallwirtschaft, Recyklingwirtschaft)
Afffinnen, Affinnens
(Afffin´n, Afffin´ns; Abfindung/en)
Afffloog, Afffloig
(Afffläouch, Afffleuhch; Abflug, -flüge)
Afffohr, Afffohrns
(Afffohr, Afffohrns; Abfuhr/en)
Afffohrsted, Afffohrsteden
(Afffohrste´, Afffohrste´n; Abfahrstelle, Abfahrort)
Afffohrt, Afffohrten
(Afffohrt, Afffohrt´n; Abfahrt/en)
Afffrog, Afffrogen
(Afffrog, Afffrogen; Abfrage/n)
Affgang, Affgäng
(Affgang, Affgäng; Abgang, Abgänge)
Affgov, Affgoven
(Affgov, Affgov´n; Abgabe/n)
Affgrund, Affgrünnen
(Affgrund, Affgrün´n; Abgrund, -gründe)
Affgunst
(Affgunst; Abgunst, Neid)
Affhölp, Affhölpen
(Affhölp, Affhölp´n; Abhilfe/n)
affjacken / affjackt
(aff-jack´n / aff-jackt; schlagen, verhauen, vermöbeln, versohlen / geschlagen, verhauen, vermöbelt, versohlt)
Affkomen
(Affkom´n; Abkommen)
Affkot, Affkoten
(Affkot, Affkot´n; Advokat/en, Notar/e, Rechtsanwalt,-wälte, Rechtsgelehrte)
Afflog, Afflogen
(Afflog, Afflog´n; Ablage/n)
Affloop, Affloip
(Affläoup, Affleup; [1] Ablauf, -läufe, Prozess/e)
Affnohm, Affnohmen
(Affnohm, Affnohm´n; [1] Abnahme [z.B. Bau], [2] Ablichtung, Kopie)
affnoidigen / affnoidigt
(abnötigen, abzwingen / abgenötigt, abgezwungen; aff-noi-di´gn / affnoidicht)
affoarnten / affoarnt
(affoarnt´n / affoarnt; abernten / abgeerntet) affoant´n / affoarnt
Affornden, Affornde
(Affornd´n, Affornde; Abgeordneter, Abgeordnete)
Affpedder
(Affpedder; [1], Abtreter, Fussmatte [2] Paartanz)
Affrieter
(Affrieter; Kartenabreisser, Kartenkontrolleur im Kino, Theater usw.)
Affscheed, Affscheeden
(Aff-schäid, Aff-schäid´n; Abschied, Abschiede)
Plattdeutsch - Hochdeutsch Kulturkreis Finkenwerder e.V.
zur Hauptseite Seitenanfang
© 2008 Kulturkreis Finkenwerder e.V. XHTML | CSS Powered by Glossword 1.8.12