Anmerkung / Nachricht an den Autor. Plattdeutsches Wörterbuch
WICHTIG: "ee" wird "äi" und "oo" wird "äou" ausgesprochen; sonst alles nach hochdeutscher "Phonetik". Das "S" und "Z" am Wortanfang wurde früher meisten als ß (Sz) ausgesprochen, so wie: ßucker; ßuer. Das "n" wird, wo immer möglich, sehr nasal betont. Die Vorsilbe "ver" ist auf Finkenwwerder "vo" oder "vu", das "von" ist "van" oder "vun". (k.o. = kiek ook (siehe auch) Das "St", "Sp", "Sl", "Sm" und "Sn" niemals als "sch" aussprechen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z a b d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z
Ä Ö Ü ä ö ü
MA ME MI MO MU Ma Me Mi Mo Mu
ausgewählter Begriff: 218 Seite 1 von 5
Machandel
(Machand´l; Wachholder)
Machandelboom, Machandelboim
(Machand´lbäoum, Machandelbeum; Wacholderbaum/strauch)
Machd, Mächd
(Machd, Mächd; Macht, Mächte)
Machgel
(Machgel, auch: Mogel; Erntedankfest [Michaelis])
Mack, Macken
(Mack, Mack´n; Spleen, nicht ganz richtig im Kopf)
Macker, Mackers
(Macker, Mackers; Freund/e, Kamerad/en, Kollege/n, Teilhaber [z.B.: Partner/Teilhaber in der Fischerei od. im Geschäft])
Magamenten
(Magament´n; Ärger, Schwierigkeit/en, Unannehmlichkeit/en)
Mai
(Mai; Mai)
Maibloom, Maibloomen
(Maibläoum, Maibläoum´n; Maiglöckchen)
Maiboom, Maiboim
(Maibäoum, Maibeum; Maibaum, -bäume)
Maidag, Maidog
(Maidag, Maidog; Maitag/e)
Maiop, Maiopen
(Maiop, Maiop´n; Geck/en, eitle/r aufgeputzte/r Mensch/en)
Maisever, Maisevers
(Mai~sever, Maisevers; Maikäfer, der/die)
Mallbüdel, Mallbüdels
(Mallbüdel, Mallbüdels; Verrückter, Irrer)
Malligkeit, Malligkeiten [beter: Kalvereen]
(Malligkeit, Malligkeit´n; Albernheit/en)
Mammelod, Mammeloden
(Mam-me-lod, Mam-me-lod´n; Marmelade, Konfitüre / Marmeladen, Konfitüren)
Mammelodenglas, Mammelodenglös
(Mam-me-lod´n-glas, Mam-me-lod´n-glös; Marmeladenglas, Marmeladengläsewr / Konfitürenglas, Konfitürengläser)
Manchester, Manchesters
(Manchester, Manchesters; Bühne/n in Tanzsälen)
Mandel, Mandels
(Maand´l, Maandl´s; Mantel, Mäntel)
Mangsnackeree, Mangsnackereen
(Mangsnackeräi, Mangsnackeräin; Zwischengerede, Zwischenruf/e)
Mann, Manns
(Mann, Manns; Mann, Männer)
Mannskaschott, Mannskaschotts
(Mannskaschott, Mannskaschotts; Männergefängnis/e)
Mannsknöf
(Mannsknöf; Manneskraft)
Mannslüüd
(Mannslüü´; Männer)
Mannsminsch, Mannsminschen
(Mannsminsch, Mannsminsch´n; Mann, Männer)
Manschetten
(Manschett´n; Angst, Respekt)
Mardelbloom, Mardelbloomen
(Mardelbläoum, Mardelbläoum´n; Gänseblümchen)
Marik (Marrik)
(Marik (Marrik); Meerrettich)
Mariksbuer, Mariksbuern
(Mariksbuer, Mariksbuern; Nebenerwerbs- bzw. Kleinbauer auf Finkenwerder, der Hauptsächlich Meerrettich anbaute)
Mariksfork, Mariksforken (ook: Stringbrekerfork)
(Mariksfork, Mariksfork´n; Meerrettichforke = stabile Forke zum Herausbrechen von Meerrettich aus dem Kleieboden)
Mariksfork, Mariksforken (ook: Sträng-/Stringbrekerfork)
(Mariksfork, Mariksfork´n; stabile Forke zum Herausbrechen von Meerrettich aus dem Kleieboden)
Mariksspoten
(Ma~riks~spo~t´n; Meerrettichspaten mit kurzem Spatenblatt zum Freilegen der Meerrettichwurzel.)
Marikstring
(Ma-rik-string; Meerrettichstränge, Meerrettichwurzeln)
Mark
(Mark; D-Mark [Wechselkurs: 1,965 Mark = 1 Euro])
Marlspieker, Marlspiekers
(Marlspieker, Marlspiekers; Dorn, Pfriem aus Hartholz od. Eisen zum Splissen /Spleißen von Tauen u. ausstechen v. Ösen)
Masch, Maschen
(Masch, Masch´n; [1] Masche/en, [2] Marsch/en [-land])
Matten
(Matt´n; Martin)
Mattgood
(Mattgäoud; qualitativ hochwertiger Fisch, der an Bord gesondert gelagert wurde und am Markt sehr gute Preise brachte)
Mau, Mauen
(Mau, Mau´n; [1] Ärmel, der/die, [2] Kraft)
Mauken
(Mauk´n; Fus, Füße [abfällig])
Meen, Meenen [beter: Voschel]
(Mäin, Mäin´n; Meinung/en, Eindruck, -drücke)
Mees, Meesen
(Mäis, Mäis´n; Meise/n)
Meesenkassen, Meesenkassens
(Mäis´nkass´n, Mees´nkass´ns; Meisenkasten, Nistkasten für Meisen)
Meester, Meesters
(Mäister, Mäisters; Meister, der/die)
Meeter
(Maiter; Meter, der/die)
Meew, Meewen
(Mäiw, Mäiw´n; Möwe/n)
Meews
(Mäis; Mewes [Familienname auf Finkenwerder])
Mehd, Mehden [üller: Hüür]
(Mehd, Mehd´n; Miete/n)
Mehder, Mehders [üller: Hüürlüüd]
(Mehder, Mehders; Mieter)
Mehdvodrag (beter: Hüürvodrag)
(Mehdvodrag; Mietvertrag)
Plattdeutsch - Hochdeutsch Kulturkreis Finkenwerder e.V.
zur Hauptseite Seitenanfang
© 2008 Kulturkreis Finkenwerder e.V. XHTML | CSS Powered by Glossword 1.8.12