Anmerkung / Nachricht an den Autor. Plattdeutsches Wörterbuch
WICHTIG: "ee" wird "äi" und "oo" wird "äou" ausgesprochen; sonst alles nach hochdeutscher "Phonetik". Das "S" und "Z" am Wortanfang wurde früher meisten als ß (Sz) ausgesprochen, so wie: ßucker; ßuer. Das "n" wird, wo immer möglich, sehr nasal betont. Die Vorsilbe "ver" ist auf Finkenwwerder "vo" oder "vu", das "von" ist "van" oder "vun". (k.o. = kiek ook (siehe auch) Das "St", "Sp", "Sl", "Sm" und "Sn" niemals als "sch" aussprechen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z a b d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z
Ä Ö Ü ä ö ü
sa sc se si sk sl sm sn so sp st su sw
ausgewählter Begriff: 433 Seite 1 von 9
sabbeln = sabbel, sabbelst, sabbelt, sabbelt
(sabb´ln = sabb´l, sabb´lst, sabb´lt, sabb´lt; schwätzen, ständig reden)
sacht, sachten
(sacht, sach´n; sachte, sanft, langsam, leise, ruhig, besonnen, vorsichtig)
sachts [sachtens]
(sach´s [sass / sass´ns]; wohl, vielleicht, vermutlich, womöglich, jedenfalls, wahrscheinlich)
sacken = sack, sackst, sackt, sackt
(sack´n = sack, sackst, sackt, sackt; sinken)
sappen = sapp, sappst, sappt, sappt
(sappen = sapp, sappst, sappt, sappt; nässen, durchnässen [z.B. Wundflüssigkeit])
sappsen = sapps, sappst, sappst, sappst [k.o.: zabschen]
(sapps´n = sapps, sappst, sappst, sappst; schmatzen [Geräusch beimder Schlickwaten])
schabbig
(schabbich; [1] kratzbürstig, scharfzüngig, streng, unfreundlich, unleidlich, [2] gemein, schäbig, schlecht)
schallern [ick schaller di een]
(schallern [ick schaller di äin]; [1] schallen, tönen, [2] ohrfeigen [Ich gebe dir eine Ohrfeige])
schandbor
(schandbor; schändlich, unwürdig, verletzend, beschämend, verachtenswert)
schanfudern = schanfuder, schanfuderst, schanfudert, schanfudert
(schanfudern = schanfuder, schanfuderst, schanfudert, schanfudert; schändlich schimpfen, schelten, fluchen)
scharp, scharper, up scharpst
(scharp, scharper, up scharpst; scharf, - begierig)
scharpen = scharp, scharpst, scharpt, scharpt
(scharp´n = scharp, scharpst, scharpt, scharpt; schärfen)
schatten = schatt, schattst, schatt, schatt
(schatt´n = schatt, schattst, schatt, schatt; schätzen)
schedderig, schedderiger, up schedderigst [1]
(schädderig, schädderiger, up schädderigst; häßlich, schmutzig, fies, gemein, hinterhältig, schadenfroh, verächtlich [z.B. : schedderich lachen])
schedderig, schedderiger, up schedderigst [2]
(schetterich, schetteriger, up schetterichst; [1] elend, kränklich, [2] schmutzig, unansehnlich, ungepflegt, [3] ungemütlich [Wetter])
scheddern = schedder, schedderst, scheddert, scheddert
(schäddern = schädder, schädderst, schäddert; im Sumpfland stromern, spielen, waten, wühlen usw. [schmutzig machen = schedderig moken])
scheeden = scheed, scheedst scheedt, scheedt
(schäi´n = schäi´, schäi´st, schäid´, schäid´; scheiden, abscheiden, absondern, trennen / geschieden, abgeschitten, abgesondert, getrennt)
scheef, scheefer, up scheefst
(schäif, schäifer, up schäifst; schief)
scheefbeenig
(schäifbäinich; krumm, schiefbeinig, krummbeinig)
scheefgohn [dat ward all scheefgohn]
(schäifgohn; schiefgehen, danebengehen [z.B. das wird schon schiefgehen / funktionieren])
scheeten=scheet, schüttst, schütt, scheet / schoit, schoitst, schoit, schoiten, hebb/bün schoten
(schäit´n = schäit, schütts´, schütt, schäit / schoit, schoitst, schoit, schoit´n, hebb/bün schot´n; schießen)
schehlt / schehln [dat schehlt wat]
(schehlt; nutzt, nützt, hilft / nutzen, nützen, helfen [das nützt/ hilft [was]])
schei / schein (schei ut / utschein)
(schei / schein; scheide / scheiden, abtrennen (hör auf! / ausscheiden))
scheistern = scheister, scheisterst, scheistert, scheistert
(scheistern= scheister, scheisterst, scheistert, scheistert; schaukeln, torkeln, wanken)
schemern = schemer, schemerst, schemert, schemert
(schemern = schemer, schemerst, schemert, schemert; schimmern)
scherbeln=scherbel, scherbelst, scherbelt, scherbelt
(scherbeln=scherbel, scherbelst, scherbelt, scherbelt; vergnügen / vernügt auf einem Tanzsaal nach Musik tanzen und dazu singen)
schesen = sches, schest, schest, schest
(sches´n = sches, schest, schest, schest; rennen)
schick geven
(schick gev´n; angeben, aufschneiden)
schicken = schick, schickst, schickt, schickt [sick schicken/schick di]
(schick´n; [1] senden, schicken,[2] anpassen,artig sein, sich benehmen, sich betragen [sich betragen/benimm dich])
schienbor [beter: schiens]
(schienbor; scheinbar, offenbar)
schienen = schien, schienst, schient, schient
(schien´n = schien, schienst, schient, schient; scheinen)
schienhillig, schienhilliger, up schienhilligst
(schienhillich, schienhilliger, up schienhillichst; scheinheilig)
schiens
(schiens; anscheinend, scheinbar, wahrscheinlich)
schier [[4] Dor bün ick mit schier.]
(schier; [1] adrett, [2] eben, glatt, akkurat, ordentlich [3] rein, sauber, pur, unverfällscht, [4] fertig, erledigt, (5)fast, geradezu, nahezu beinahe)
schiern = schier, schierst, schiert, schiert [schier di weg]
(schiern = schier, schierst, schiert, schiert; [1] scheren [Schafe], [2] kümmern, sorgen, [3] entfernen, verschwinden [schere dich fort])
schierweg [schierweg seggen, wat...]
(schierweg; direkt, glattweg, rundheraus, schlichtweg, unverblümt ->... sagen, daß...])
schieten = schiet, schitts, schitt, schiet / schet, schetst, schet, scheten, hebb scheten
(schiet´n = schiet, schitts, schitt, schiet / schet, schetst, schet, schet´n, hebb schet´n; scheißen)
schietenhild
(schiet´nhild; brandeilig, drängend)
schietenklein
(schiet´nklein; [1] handlanger Arbeiten verrichten, [2] Drecks-/Schmutzarbeit verrichten)
schietenkleuven
(schiet´nkleuv´n; im Schmutz klauben - gehen - stromern - spielen - waten oder wühlen usw.)
schietig, schietiger, up schietigst
(schietich, schietiger, up schietichst; schmutzig)
schilln = schill, schillst, schillt, schillt
(schilln = schill, schillst, schillt, schillt; [1] schälen, [2] schelten)
schiloopen
(schiläoup´n; schilaufen, skilaufen)
schimpen = schimp, schimpst, schimpt, schimpt
(schimp´n = schimp, schimpst, schimpt, schimpt; schimpfen)
schinken = schink, schinkst, schinkt, schinkt
(schink´n = schink, schinkst, schinkt, schinkt; schenken)
schinnen = schinn, schinnst, schinnt, schinnt
(schinn´n = schinn, schinnst, schinnt, schinnt; schinden, quälen, foltern)
schippern = schipper, schipperst, schippert, schippert
(schippern= schipper, schipperst, schippert, schippert; aus dem Wasser fahren, paddeln, rudern)
schirrwarken / schirrwarkt
(schirrwark´n / schirrwarkt; verbissen arbeiten / verbissen gearbeitet)
schod
(schod; schade, bedauerlich)
schoden = schod, schodst, schodt, schodt
(schod´n = schod, schodst, schodt, schodt; schaden)
Plattdeutsch - Hochdeutsch Kulturkreis Finkenwerder e.V.
zur Hauptseite Seitenanfang
© 2008 Kulturkreis Finkenwerder e.V. XHTML | CSS Powered by Glossword 1.8.12