Anmerkung / Nachricht an den Autor. Plattdeutsches Wörterbuch
WICHTIG: "ee" wird "äi" und "oo" wird "äou" ausgesprochen; sonst alles nach hochdeutscher "Phonetik". Das "S" und "Z" am Wortanfang wurde früher meisten als ß (Sz) ausgesprochen, so wie: ßucker; ßuer. Das "n" wird, wo immer möglich, sehr nasal betont. Die Vorsilbe "ver" ist auf Finkenwwerder "vo" oder "vu", das "von" ist "van" oder "vun". (k.o. = kiek ook (siehe auch) Das "St", "Sp", "Sl", "Sm" und "Sn" niemals als "sch" aussprechen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z a b d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z
Ä Ö Ü ä ö ü
un up ur ut uz
ausgewählter Begriff: 260 Seite 1 von 6
un
(un; und)
unbedüdend [beter: Dat Snacken nee Wiert]
(unbedü´nd, unbedüd´n´er, up unbedü´nst; unbedeutend)
unbehovelt [unbehövelt] [beter: nee behovelt/behövelt]
(unbehov´lt [unbehöv´lt]; ungehobelt [Holz wie Mensch], grobschlächtig)
unfleetig, unfleetiger, up unfleetigst
(unfläitich, unfläitiger, up unfläitichst; ausfällig, unangenehm, unanständig, unflätig)
unfründlich, unfründlicher, up unfründlichst [beter: schabbig]
(unfründlich, unfründlicher, up unfründlichst; unfreundlich)
ungloivsch, ungloivscher, up ungloivschst
(ungleuvsch, ungleuvscher, up ungleuvschst; ungläubig)
ungood [nix för ungood]
(ungäoud [nix för ungäoud]; ungut, übel [nichts für ungut / nicht übelnehmen])
unklook, unklooker, up unklookst / unklooksten
(unkläouk, unkläouker, up unkläoukst; närrisch, töricht, unklug, unvernünftig, verrückt)
unklor, unklore
(unklor, unklore; unklar/e)
unmoiglich, unmoiglicher, up unmoiglichst
(unmeuglich, unmeuglicher, up unmeuglichst; unmöglich)
unmünnig
(unmünnich; unmündig)
unnasch, unnascher, up unnaschst
(unnasch, unnascher, up unnaschst; unverschämt, unanständiges/schlechtes Benehmen)
unnütt, unnütter, up unnüttst
(unnütt, unnütter, up unnüttst; sinnlos, nutzlos, unnütz)
uns
(uns; uns, unser, unsere)
unschoren
(unschor´n; ungeschoren)
unschüllig, unschülliger, up unschülligst
(unschüllich, unschülliger, up unschüllichst; unschuldig)
unupfällig [beter: fallt nee up]
(unupfällich; unauffällig)
unvomood
(unvomäoud; unvermutet, unerwartet)
unvomoodens
(unvomäoud´ns; überraschend, unvermutet)
unvoseehns
(unvosäihns; unversehens)
unöselig, unöseliger, up unöseligst
(unöselich, unöseliger, up unöselichst; unordentlich)
up aff [do kannst up aff]
(up aff [do kannst up aff]; Zustimmung [da kannst du dich drauf verlassen])
up de Proov stillen [k.o.: prooven]
(up de Präouv still´n; auf die Probe stellen [prüfen, überprüfen])
up ierst
(up ierst; zuerst)
up too
(up täou; [1] drauf zu, auf etwas hin, [2] und dann . [3] derzeit)
up un dol
(up un dol; rauf und runter [unbeständig, wechselhaft])
up [is up / mok mi up]
(up; [1] auf, am, [2] offen, geöffnet [es ist offen, geöffnet / mach mir auf, öffne mir])
up ´n Loop gohn
(up´n Läoup gohn; draufgehen)
up ´n Slag / up ´n Klockenslag
(up ´n Slag / up ´n Klock´nslag; pünktlich auf die Minute)
upbacken / upbackt
(upback´n / upbackt; [1] aufbacken / aufgebacken [Lebensmittel], [2] aufkleben / aufgeklebt)
upblosen / upblost
(upblos´n / upblost; aufblasen / aufgeblasen)
upboarn / upboart
(upboarn / upboart; aufbahren / aufgebahrt)
upboon / upboot - uptoboon
(upbäoun / upbäout - uptobäoun; aufbauen / aufgebaut - aufzubauen)
upbreken / upbroken
(upbrek´n / upbrok´n; aufbrechen / aufgebrochen)
upbringen / upbröcht
(upbring´n / upbröcht; aufbringen / aufgebracht)
upbruken / upbrukt
(upbruk´n / upbrukt; aufbrauchen, verbrauchen / aufgebraucht, verbraucht)
upbummeln / upbummelt
(upbumm´ln / upbumm´lt; aufhängen / aufgehängt)
upbölken / upbölkt [k.o.: upstoiten]
(upböö´k´n / upböö´kt; aufstoßen, rülpsen / aufgestoßen, gerülpst [laut und unfein])
upbören / upbört
(upbörn / upbört; aufheben / aufgehoben)
updecken / updeckt [k.o.: upkriegen]
(updeck´n / updeckt; aufdecken / aufgedeckt)
updol [gohn]
(updol; [1] auf etwas zu [gehen], hin, [2] bedrängen, auf jemanden losgehen)
updregen / updrogen - updriggt
(updreg´n / updrog´n - updriggt [up-dreg´n]; auftragen / aufgetragen - aufträgt)
updreihn / updreiht
(updreihn / updreiht; [1] aufregen / aufgeregt, [2] aufdrehen / aufgedreht)
updrieven / up drifft / updreven - uptodrieven
(updriev´n / updrifft / updrev´n [up-driv´n]; auftreiben, besorgen, beschaffen / aufgetrieben, besorgt, beschafft - aufzutreiben)
updükern / updükert / updüker
(updükern / updükert / updüker [up-dü-kern]; auftauchen, erscheinen / aufgetaucht, erschienen / auftauchte, erschien)
upeten
(upet´n [up-et´n]; aufessen /aufgegessen)
upfallen / upfulln
(upfall´n / upfull´n; auffallen / aufgefallen)
upfeideln / upfeidelt [k.o.: upklein]
(upfei´ln / upfei´lt; aufwischen / aufgewischt)
upflaun [upflaun Wind]
(upflaun; zunehmend [Wind] [zunehmender Wind])
upfleegen / upflogen
(upfäig´n / upflog´n; auffliegen / aufgeflogen)
Plattdeutsch - Hochdeutsch Kulturkreis Finkenwerder e.V.
zur Hauptseite Seitenanfang
© 2008 Kulturkreis Finkenwerder e.V. XHTML | CSS Powered by Glossword 1.8.12