Anmerkung / Nachricht an den Autor. Plattdeutsches Wörterbuch
WICHTIG: "ee" wird "äi" und "oo" wird "äou" ausgesprochen; sonst alles nach hochdeutscher "Phonetik". Das "S" und "Z" am Wortanfang wurde früher meisten als ß (Sz) ausgesprochen, so wie: ßucker; ßuer. Das "n" wird, wo immer möglich, sehr nasal betont. Die Vorsilbe "ver" ist auf Finkenwwerder "vo" oder "vu", das "von" ist "van" oder "vun". (k.o. = kiek ook (siehe auch) Das "St", "Sp", "Sl", "Sm" und "Sn" niemals als "sch" aussprechen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z a b d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w z
Ä Ö Ü ä ö ü
ab ac ad af ak al am an ar as
ausgewählter Begriff: 300 Seite 6 von 6
anpinnen / anpinnt
(anpinn´n / anpinnt; anheften / angeheftet)
anplünnern / anplünnert
(anplünnern / anplünnert; anziehen / angezogen [ungern Kleidung anziehen / bzw. unpassend anziehen])
anrecken / anreckt
(anreck´n /anreckt; anreichen / angereicht, an etwas)
anreken / anrekent
(anrek´n / anrek´nt; anrechnen / angerechnet)
anreugen / anreugt [anreugt wesen]
(anreu´n / anreut [anreugt we´n]; [1] anregen / angeregt, [2] anrühren / angerührt, [3] berühren / berührt [berührt sein])
anroken / anrokt
(anrok´n / anrokt; anstoßen, ruckartig berühren, steifen / angestoßen, ruckartig berührt, gestreift)
anroopen
(anräoup´n; anrufen / angerufen)
ans [k.o.: anners]
(aans; sonst, anderenfalls, ansonsten)
anschieten / anscheten
(anschiet´n / anschet´n; angeführen, übervorteilen, betrügen, hintergehen / angeführt,übervorteilt, betrogen, hintergangen)
anschrieven / anschreven
(anschriev´n / anschrev´n; anschreiben / angeschrieben)
anschünnen / anschünnt
(anschünn´n / anschünnt; aufschwatzen, andrehen, beschuldigen, anhängen / aufgeschwatzt, angedreht etc.)
anseehn (k.o.: ankieken) (hoog ansehen)
(an-säihn; (1) ansehen / angesehen; (2) bekannt /sehr bekannte, hoch angesehene Person / Kapazität))
anseggen / anseggt
(ansegg´n / anseggt; ansagen, ankündigen, mitteilen / angesagt, angekündigt, mitgeteilt)
ansetten / ansett
(ansett´n / ansett; ansetzen, anbrennen / angesetzt, angebrannt)
ansiet [allns ansiet]
(ansiet; erledigt, fertig, geschafft [alles erledigt, fertig, / alles in Ordnung])
ansinns wesen
(ansinns we´n; zumuten, verlangen)
anslepen / anslept
(anslep´n / anslept; anschleppen / angeschleppt)
anslirken / anslirkt
(anslirk´n / anslirkt; anschleichen / angeschlichen)
anslogen / ansleit
(anslo´n / ansleit; anschlagen, angeschlagen / anschlägt)
ansluten / ansloten
(anslut´n / anslot´n; anschließen / angeschlossen)
ansmern / ansmert
(ansmern / ansmert; anschmieren, beschmieren, übervorteilen, betrügen / angeschmiert, beschmiert, etc.)
ansnacken / ansnackt
(ansnack´n / ansnackt; [1] ansprechen / angesprochen [2] aufschwatzen, aufdrängen / aufgeschwatzt, aufgedrängt)
ansteken / anstoken
(anstek´n / anstok´n; [1] anstecken, anstechen / angesteckt, angestochen [etwas], [2] ansteken, inspirieren / angesteckt, inspiriert [jemanden])
anstillen / anstillt
(anstill´n / anstillt; anstellen / angestellt)
anstohn
(anstohn; anstehen / angestanden)
anstoiten / anstött
(ansteut´n / anstött; [1] anstoßen / angestoßen [2] unangenehm auffallen / aufgefallen)
anstörmen / anstörmt
(anstörm´n / anstörmt; anstürmen / angestürmt)
answillen / answullen
(answil´en / answull´n; angeschwollen)
answömmen / answömmt
(answömm´n / answömmt; anschwemmen / angeschwemmt)
ansössen / ansösst
(ansöss´n / ansösst; anlaufen, hereinfallen / angelaufen, hereingefallen [aus: Hinnik Seehund/ Rud.Kinau])
ansüern / ansüert
(ansüern / ansüert; [1] etwas ansäuern / angesäuert [2] beleidigt, sauer, stinkig sein)
ant / an `t [an dat]
(ant / an `t [an dat]; am, ans [an das])
anteehn / antohn [beter: antrecken]
(antäihn / antohn; anziehen / angezogen)
anteeken / anteekent
(antäik´n / antäik´nt; anzeichnen / angezeichnet)
antern = anter, anterst, antert, antert
(aantern = aanter, aanterst, aantert, aantert; antworten)
antokieken
(antokieken; anzusehen)
antoo [nu büst du antoo]
(antäou; dran [jetzt bist du dran])
antotrecken
(antotreck´n; anzuziehen)
antrecken / antrocken
(antreck´n / antrock´n; anziehen / angezogen)
antüdeln / antüdelt [antüdern / antüdert]
(antüd´ln / antüd´lt [antüdern/antüdert]; [1] anziehen / angezogen [2] antrinken, betrinken / angetrunken, angeheitert, betrunken)
anvotroon / anvotroot
(anvoträoun / anvoträout; anvertrauen / anvertraut)
anwiesen / anwiest
(anwies´n / anwiest; anweisen / angewiesen)
anzurrn / anzurrt
(anzurrn / anzurrt; stramm festbinden / festgebunden)
anöddern / anöddert
(anöddern / anöddert; anordnen / angeordnet)
anökeln / anökelt
(anökl´n / anök´lt; verhöhnen, [ver]ulken, verärgern, dumm anreden / verhöhnt, verulkt, verärgert, dumm angeredet)
ardig [beter: leev]
(ardich; artig, lieb)
argern = arger, argerst, argert, argert [beter: ökeln]
(a´gern = a´ger, a´gerst, a´gert, a´gert; ärgern)
arm, armer, up armst [beter: em/ehr/jüm geiht dat lütt]
(arm, armer, up armst; arm [er/sie ist/sind arm])
arven = arv, arvst, arvt, arvt
(arv´n = arv, arvst, arvt, arvt; erben)
as
(ass; [1] als, wie, [2] weil)
Plattdeutsch - Hochdeutsch Kulturkreis Finkenwerder e.V.
zur Hauptseite Seitenanfang
© 2008 Kulturkreis Finkenwerder e.V. XHTML | CSS Powered by Glossword 1.8.12